New York, New York

Dienstag, 19.10.2010

Ja, es tut mir unendlich Leid, dass ich jetzt so lange gebraucht habe, bis ich endlich etwas über New York berichtet habe bzw jetzt berichte ... Hab nie die Nerven gehabt mich hinzusetzen & nochmal alles durchzugehen, was wir gesehen & erlebt haben :D

So, aaaalso:

Ja, am 11. August ging's los ab Frankfurt mit einer 50 köpfigen Gruppe nach Newark. Da haben wir in einem Flughafen-Hotel gewohnt. Wir sind abends in New York angekommen & waren alle total fertig vom langen Flug. Durch die ganzen Kontrollen zu gehen in Newark am Flughafen war auch mal ein Erlebnis :D Aber war nicht so schlimm, wie es viele erzählt haben & va. hat es gar nicht soo lange gedauert, wie alle meinten. Naja ..

Im Hotel haben wir erstmal Zimmer aufgeteilt. Ich war mit 3 anderen Mädels im Zimmer, nämlich mit Myriam (Mü), Jasmin (Mine) & Karen (Käry?) :D Mine ist mit mir am 14. auch weiter nach Minneapolis geflogen, sie war ganz in der Nähe von mir eigentlich bei einer Gastfamilie. Wir hatten super viel Spaß & hier an der Stelle nochmal: MÄDELS .. ES WAREN GEILE TAGE & WIR WAREN DAS BESTE ZIMMER :D Karen: Es war sensationell mit dir in einem so genialen, amerikanischen Bett zu schlafen ;D *haha?*
Joaa .. wir haben dann was gegessen & ein paar sind noch in den Hotel-Pool gehüpft. Die meisten waren aber wirklich viel zu müde & sind gleich ins Bett.

Am Donnerstag (12.8.) sind wir um .. ich weiß es gar nicht :D Viel zu früh aufjedenfall, aufgestanden & um 8 Uhr ging es dann glaube ich auch schon los mit dem Bus nach New Yooooork City! (: Es war einfach gigantisch die Stadt endlich LIVE zu sehen & nicht nur auf Bildern oder im Fernsehen ..
Wir haben dann erstmal unseren geilen Tour-Guide abgeholt. Maaaaaaaaaatt! :D Geiler Typ. *haha*

Der erste Stop war im Central Park. Es war wundervoll, auch wenn es geregnet hat :D Dann sind wir auch schon zum Lunch im Seaport. Wir haben uns auf die Terrasse gesetzt mit Blick auf die Brooklyn Bridge. Das war vielleicht ein Gefühl (: Wahnsinn sag ich euch! Dann haben wir einen "Walk over Brooklyn Bridge" hinter uns gebracht & sind danach als "Belohnung" in die Brooklyn's Ice Factory gegangen & haben Bilder an der Bridge gemacht. Danach sind wir mit dem Bus durch ganz Brooklyn gefahren & haben sehr viel erzählt bekommen, über die verschiedenen Kulturen & Religionen die dort leben. & jetzt passt auf ... danach ging es SHOOOOOOOOPPEN! :D In Chinatown hatten wir .. ich glaube 2 1/2 Stunden oder was Zeit zum shoppen. Da hab ich mir dann erstmal meinen coolen I ♥ NY Pulli in blau gekauft (: Ich glaub, das war auch schon das einzige :D Mich hat die Stadt viel zu sehr beeindruckt um einzukaufen. *grins* Danach ging es zum Dinner ins Pasta Lover's. HAMMER LECKERES ESSEN! Müsst ihr hin, wenn ihr in NY seid ;D Hat super geschmeckt ! Nach dem Essen war es glaube ich ... 8 Uhr oder später, weiß es gar nicht mehr. Wir sind dann auf den Rockefeller Center RAUF gegangen. Jaaa! Ihr werdet es nicht glauben, er ist ca. 270m hoch & da war ICH oben. IIICCCHH!! :D Da war ich stolz, ey. *hehe* War eine unglaubliche Aussicht (: New York by Night. Hammer! Perfekter Blick über ganz New York & Brooklyn & Manhattan gehabt. Unglaublich toll. Danach ging es (zum Glück) ab ins Hotel & sofort ins Bett. Wir sind ja den ganzen Tag unterwegs gewesen & so viele neue Eindrücke & die Sprache, das war schon anstrengend.

Am nächsten Tag ging es schon eine halbe Stunde früher los, weil wir wieder so viel vorhartten :D
Die erste Station war die Statue of Liberty & eben Liberty Island. Echt cool & interessant (: Danach sind wir wieder mit dem Bus nach New Manhattan gefahren, haben den "berühmten" Bullen usw. angeschaut. Geiles Gefühl durch die Straßen von Manhattan zu laufen. Danach gab es wieder Lunch at Olivia's. Hektischer Laden, sag ich euch :D Aber hat eigtl relativ gut geschmeckt. :D Dann sind wir von dort zum Ground Zero gelaufen & haben auch die nebenstehende Kirche angeschaut, in der die Opfer usw. 'from Nine - Eleven' aufgenommen & versorgt wurden. Die ganzen Bilder & Gedenktafeln waren schon übel zu sehen. Das Gefühl kann man nicht beschreiben. & jetzt haltet euch fest :D DANACH GING ES AUF DIE 5 AVENUE ZUM SHOOOOPPEN. Ok, es war hammer da zu laufen & unglaublich aufregend & richtig cool, aber da kann man wirklich nur einkaufen wenn man gescheit viel Geld in der Tasche hat :D Ich hab da nichts gekauft. Wir waren sehr lange im Apple Shop gesessen, das war recht lustig. :D Was auch lustig war, wir waren am Anfang ich glaube .. 10 Mädels die losgelaufen sind auf der 5 Ave. & am Ende sind wir zu zweit wieder dort angekommen. Nur Mü & ich :D Wir haben uns nach & nach aufgeteilt. *haha* War sehr witzig. Jaa, dann kam das Highlight des Tages, für mich zumindest (: Dinner at Hard Rock Café. EINFACH HAMMER. Oh Gott, wie cool das war (: Davor durften wir auch noch auf dem Times Square shoppen gehen. Da ist dann ein BillaBong-Tshirt ergattert worden von mir :D Ja, dann haben wir uns von unserem coolen Tour-Guide Matt verabschiedet & sind wieder ins Hotel gefahren.

Wir haben dann noch unsere Koffer gepackt & sind dann sofort schlafen gegangen, weil unser Zimmer zB. schon um 6 Uhr losgeflogen ist. Das war schon heftig die Uhrzeit, aber ok :D

Jaaa .. das war soweit New York. Mit der Zeitumstellung hatte ich jetzt gar keine Probleme, wovor mich schon sehr viele gewarnt hatten. Es waren .. ich glaube 8 Stunden Zeitverschiebung, aber das war völlig ok (:

Ja, liebe Grüße an die, die mit mir in New York waren! Es war eine coole Zeit & eine geile Erfahrung. Vielen, vielen Dank (: & am meisten an meine Zimmer-Chicks: Mü, Mine & Käry :D Wir sind die geilsten 4, eindeutig.

So, ich hab natürlich ganz viele Bilder gemacht, die kommen aber ein anderes mal. Versprochen!

Bis bald, eure Jana.

Einen Monat später ...

Dienstag, 14.09.2010

Ja, ich hab lange nichts geschrieben .. wahrscheinlich weil ich nicht drüber reden wollte :/ wer weiß das schon genau. Jetzt möchte ich euch aber erstmal kurzen "Lagebericht" geben, wie die Situation bei mir gerade aussieht. 

Also, mit AYUSA, wer dazu noch fragen hat, soll mir bitte selbst schreiben, die meisten haben mich irgendwie (ICQ, SVZ, Facebook ..), das möchte ich hier nicht veröffentlichen.

Ja .. wir probieren viel, das es vielleicht doch nochmal klappt, dass ich evtl das zweite Halbjahr nochmal weg kann, aber sicher ist noch nichts!  
Wir haben uns jetzt erstmal drum bemüht, das ich irgendwo unterkommte, bis sich da etwas ergeben hat (evtl.). Hab bei der FOS in Würzburg & Kitzingen nachgefragt, waren aber leider beide voll. Bin dann, ZUM GLÜCK, auf die Uffenheimer FOS gestoßen & sogar einen Sozialen Zweig erwischt (: Der Direktor hat mich dann auf heute mal in die Schule bestellt, aber ohne Garantie das ich einen Schulplatz bekomme, nur falls einer absagt. & ... tatatataaaaa :D es hat einer abgesagt! Glück für mich. Ich bin also jetzt in der Fachoberschule in Uffenheim & geh dort in die 11. Klasse.
Mal sehen was jetzt noch so kommt, wir hoffen alle, das jetzt nur noch positive Dinge kommen.

So, das war nur mal kurz so ...
Ich werde euch morgen oder übermorgen nochmal schreiben & ENDLICH von meinen New York Erlebnissen berichten (: 

Bis morgen dann.  

Desaster ! ):

Dienstag, 24.08.2010

Also, das ist nach New York passiert:
(über New York schreib ich nochmal extra was) 

Am Samstag (14.08.) bin ich mit noch 5 anderen Schülern von AYUSA um ca. 10 Uhr in Minneapolis am Flughafen angekommen. Darla hat Isabel & mir, einer weiteren Austauschschülerin erzählt, dass sie heute mit ihren Gasteltern bei uns übernachtet und wir zusammen auf ein Konzert gehen in der Nachbarstadt. Die Gasteltern von Isabel waren Tom, der Exmann von Darla und seine Frau, Ann, meine Ansprechperson in meinem Gebiet. Alles sehr verwirrend, meiner Meinung nach.

Als wir dann beim Haus angekommen sind, hat sie uns erstmal eine Hausführung gegeben und ich bin total erschrocken über die Zustände im Haus. Als ich diese dreckige Küche gesehen hab, ist mir echt alles vergangen. Im Wohnzimmer war es nicht besser. Am ganzen Boden waren Futterreste von den Tieren gelegen, vor dem Kamin ca. 5 Papiertüten mit Müll und auf dem Esstisch war die Katze gelegen, wo mir ach erklärt wurde, dass sie da sehr gerne schläft.
Danach sind wir in den Keller gegangen. Am Geländer ist mir aufgefallen, dass die ganze Wand sozusagen herunter gebrochen ist oder eben einfach kaputt war. Im Keller waren über Sofas und über den ganzen Boden Klamottenberge verteilt, bei denen Darla mir dann erklärt hat, dass diese Sachen alle schon gewaschen sind, sie nur noch keine Zeit hatte sie hoch zu räumen. Komische Ausrede, wenn man weiß, das Darla nur an 2 (!) Tagen die Woche arbeitet.
Dann hat sie uns den 1. Stock gezeigt und als wir im Flur gestanden waren, ist mir aufgefallen, dass auch hier alles mit irgendwelchen Sachen zugestellt war und man sich zum hinteren Zimmer erstmal einen Weg bahnen musste.
Zuletzt hat sie mir den Dachboden gezeigt, zwischen dem ich mich und dem anderem freien Zimmer im 1. Stock entscheiden konnte. Das war dann der Höhepunkt der Hausführung. Überall waren Kabel und Rohre der Heizung herumgelegen, überall Spielzeug, Müll, Katzenhaare. Ein Kindersessel war im Zimmer gestanden, der total zerfetzt war. Am meisten schockiert hat mich aber das Loch in der Wand, bei dem sich dahinter nur Müll angesammelt hat. In diesem Zimmer war auch angrenzend ein kleines Bad, das keine Tür hatte, sondern als Tür ein Duschvorhang diente, der unten dran total vergammelt war. Für dieses Zimmer hab ich mich jedoch dann entschieden, weil ich dann wenigstens etwas Privatsphäre hatte.
Also insgesamt war das Haus in einem sehr, sehr, sehr schlechten Zustand und mich hat es eigentlich von der ersten Sekunde an total geekelt. Isabel war bei der ganzen Hausführung dabei und dachte über das Haus genauso wie ich. Sie war auch sehr schockiert über die Verhältnisse im Haus. Darla hatte mir außerdem noch erklärt, dass sie wegen Geldproblemen das Internet abbestellt hatte, und wir erst in 2-3 Wochen wieder Internet haben werden.

Um ca. 16:30 Uhr sind Isabel, Katelyn, Ann, Tom und ich dann in die Nachbarstadt zu diesem irischen Konzert gefahren. Darla ist Zuhause geblieben.
Isi & ich waren dann ungefähr zwei Stunden am Fluss gesessen und haben uns über die Situation unterhalten. Wir waren beide sehr verzweifelt über die Lage der Familie und des Hauses und wussten nicht wirklich, was wir machen sollten. Für mich war klar, dass ich es auf jeden fall erstmal probiere, weil ich natürlich nicht einfach so nach einem Tag aufgeben kann.

Am nächsten Tag (15.08.) sind wir um 07:30 Uhr geweckt worden, weil Isabel und ihre Gasteltern zu Bekannten fahren wollten.

Hab den ganzen Tag eigentlich mit meiner Mutter SMS geschrieben und eben auch geschrieben, dass ich auf meinen Schals schlafen muss, weil das Kissen so versifft ist. War schon eine „Horror“-Vorstellung, wenn man in einem kaputten, dreckigen Zimmer liegt und sich vorstellt, dass man hier die nächsten 10 Monate verbringen muss.

Am Montag war ich vormittags und mittags bis 2 Uhr alleine Zuhause, da Darla arbeiten musste. Als Darla dann kam und Katelyn abgeholt hatte, hat sie um ca. 16:30 Uhr Hamburger gemacht, die wir dann zusammen am Esstisch, auf dem die Katze ja so gerne liegt, gegessen haben.

Am nächsten Tag hab ich schon früh mit meiner Mutter telefoniert und danach mit AYUSA, die mir erzählt haben, dass es momentan keine Möglichkeit gibt, mich aus der Familie zu holen und das ich es noch 1-2 Wochen dort aushalten müsste, bis sie evtl. eine neue Gastfamilie für mich gefunden haben. Außerdem soll ich mich nicht so anstellen, weil es ja nicht so schlimm ist, wie ich es darstelle. Ich soll es einfach probieren & vielleicht gefällt es mir ja auch dann irgendwann.
Bin um 07:15 Uhr aufgestanden, da Darla mit mir und Katelyn in meine Schule dort fahren wollte, um meine Fächer zu wählen. Dort haben wir dann im Sekretariat erfahren, dass man dort gar nichts von mir weiß und ich auch nicht angemeldet bin. Es waren zwei Frauen dort in dem Raum, die uns dann zu einer gewissen Jackie geschickt haben, die für die Anmeldungen an der Schule zuständig ist. Sie hat dann in Ordnen, im Register im Computer und in einem Verzeichnis nachgeschaut und in keinem von den drei Orten wurde auch nur ansatzweise erwähnt, das eine Austauschschülerin aus Deutschland dieses Schuljahr zu ihnen an die Schule kommen wird. Sie meinten dann, dass wir das noch mal mit unserer Organisation besprechen sollten, dass die ihnen dann Bescheid geben und mich anmelden können. Ich wusste zu dem Zeitpunkt ja noch nicht, dass ich an dem Abend noch abgeholt werde.
Darla hat dann bei AYUSA angerufen, da ist jedoch keiner ans Telefon und sie hat nur eine Nachricht hinterlassen und um Rückruf gebeten.
Sie hat Katelyn dann wieder zu ihren Eltern, da sie einen Arzttermin von ca. 09:30 Uhr bis 13:00 Uhr hatte. Ich bin Zuhause geblieben und hab gelesen und natürlich ständig mit meiner Mutter telefoniert, was wir als nächstes machen.
Von AYUSA kam dann der Vorschlag, dass mich meine Ansprechperson abholt und ich solange bei ihr wohne, bis sie eine Gastfamilie für mich gefunden haben. Zur Erinnerung: Meine Ansprechperson ist die neue Frau des Exmanns meiner Gastmutter. Ich hab mich aber dann nach total Gefühlschaos dazu entschlossen, dass ich es so probieren werde und eben bei Ann, Tom und Isabel solange wohne, bis ich eine neue Familie bekomme.
Dann sollte ich Ann mal anrufen. Das hab ich sofort gemacht. Sie hat mich dann total angeschnauzt was ich mir einbilde, dass ich von Darla weg will und sie hat ja so viel schon für mich getan (wo ich mich frage, was sie denn für mich getan hat?...) und das sie mich aufnimmt, dass sie aber nicht denkt, dass mich noch mal eine Familie aufnimmt, da mich eh keiner haben will, und das, wenn ich bei ihr wohne, sie mir mein Handy abnimmt, weil sie nicht will das ich mit meinen Freunden und meiner Familie schreibe. Ich dürfe zwar meine Mutter mal anrufen, aber eben nur von ihrem Telefon aus. Ich war so schockiert, dass ich angefangen habe zu zittern und zu weinen und hab zu Ann gemeint, dass ich „hier fertig bin“ und hab aufgelegt. Sie hat mich ja nicht einmal zu Wort kommen lassen und nur auf mich eingeschimpft. Hab dann unter Tränen meiner Mutter erklärt was passiert ist und die hat zum Glück sofort reagiert und alles Mögliche in Bewegung gesetzt, damit ich an dem Tag noch abgeholt werden könnte.
Colleen (eine Freundin aus Minneapolis) hat mich dann da raus geholt & als sie endlich kam, war ich sehr erleichtert, dass ich endlich von dieser Familie weg konnte.

Ich war so erleichtert, als ich im Auto gesessen war und wusste, dass jetzt alles besser werden kann. Mich hat es vor dem ganzen Haus, vor der ganzen Familie und vor der Situation so geekelt und ich war so genervt und fertig, dass meine Lust auf das Auslandsjahr, also auf meinen Traum, langsam verflogen ist. Ich wollte das hier euch jetzt schreiben, weil ich es einfach eine Frechheit finde, was AYUSA sich da erlaubt. Wir haben jetzt im Nachhinein noch so viele Dinge erfahren, die einfach nicht gehen. Eine andere hatte genau das gleiche Problem wie ich & ist sofort in eine „Übergangs-Familie“ gekommen, ohne Probleme! Was uns schon zum Nachdenken bringt...

Zwischeninfo

Dienstag, 24.08.2010

Ich glaube, viele haben schon mitbekommen, dass ich wieder in Deutschland bin. Für die, die es noch nicht wissen - Ich bin wieder in Deutschland! 

Es gab einige Vorfälle & Probleme mit der Familie & AYUSA, die ich bald genauer beschreiben werde, nur hab ich jetzt gerade keine Zeit. Ich wollte nur mal wieder geschrieben haben, um euch auf den neuesten Stand zu bringen.

Ich melde mich bald wieder. 

& los geht's ..

Dienstag, 10.08.2010

Jaaaa .. das ist nun mein letzter Eintrag in Deutschland! (:

Morgen früh um halb 7 geht's los mit 10 aus Familie & Freundeskreis zum Frankfurt Flughafen & um 13:15 sitze ich dann auch schon im Fliegen auf dem Weg nach Newark / New York!

Langsam aber sicher kommt die Nervosität :D Die ganze Zeit war ich ziemlich entspannt, auch mit Gepäck & allem, aber jetzt wird es wirklich ernst. Ich bin wirklich ganz schön aufgeregt mittlerweile & kann es schon gar nicht mehr erwarten. Ich hoffe nur, dass der Abschied morgen am Flughafen nicht so schlimm wird.

Ja, was ist in der letzten Woche jetzt noch passiert? Nicht viel .. oder doch?

Am Samstag hatte ich Abschiedsparty. Eigtl sollte es eine Überraschungsfeier werden, aber da sich 3 Leute verbabbelt hatten, war die Überraschung dahin :D Aber auch so war die Feier einfach gigantisch. Nochmal alle Leute die man gern hat um sich herum. Schon super!
Danke nochmal an alle, die mitgeholfen haben.

 Heute, an meinem letzten Tag in Deutschland, hatte ich eigtl nochmal richtig "Stress". Nochmal losgefahren die letzten Sachen besorgt, Koffer gepackt, Dokumente, Visum, Adressen zusammengesucht, von allen Verwandten, Bekannten nochmal verabschiedet .. wo ich grade mal anmerken muss (falls mein Dad meinen Blog überhaupt liest :D) .. mein Dad kommt morgen leider nicht mit zum Flughafen, die feige Socke (; Er hat Angst das ich ihn weinen sehe. Neeeeein, das musste ich jetzt sagen, auch wenn er sich aufregen wird.

Ja, morgen zum Flughafen werden mich meine Mum, meine Schwester, Omi, Opi, mein bester Freund der Stadl, seine Eltern & sein kleiner Bruder & meine beste Freundin die TIna begleiten. Mal sehen wie das wird, sich von den besten der Besten zu verabschieden ):

Mh, was gibt's noch zu erzählen? Eigtl nicht wirklich viel ...

Ich werd mich jetzt auch mal aufraffen ins Bett zu gehen. Es ist 00:00 & in 5 1/2 h ist für mich die nacht schon wieder um :D Aber ich werde eh nicht schlafen können. Hauptsache ich kann die 8 h im  Flugzeug wenigstens ein bisschen schlafen. Drückt Daumen! (;

Sooo, der nächste Eintrag wird dann in ca 2-3 Wochen kommen, da ich mir erst ein MacBook zulegen werde wenn ich angekommen bin in Minneapolis. Jetzt warten erstmal 3 wundervolle Tage in New York auf mich & noch 60 Austauschler von AYUSA! (:

Bis bald, macht's gut & passt auf euch auf!

Liebe Grüße, eure Jana! ♥ 

Kurze Zwischeninfo :D

Freitag, 30.07.2010

Mal ein Bild von mir, so ... zwischendurch :D

 

Sooooo, jetzt sind es noch 12 Tage & ich bin so wahnsinnig aufgeregt.
Am Dienstag hatte ich endlich meinen Visumstermin in Frankfurt im U.S. Consulat (: Jeder hat mir erzählt, wie lang das dauert & das sich das so ewig hinzieht, alle total unfreundlich sind. Aber ich fand, das die Leute eigtl wirklich nett waren & ich war innerhalb von einer viertel Stunde wieder aus dem Gebäude draußen. ALSO: Das ist NICHT so schlimm, wie es euch erzählt wird. Da war die Entscheidung für die Organisation viel viel schlimmer :b haha!

Ja, jetzt geht so langsam der Stress los (;

Hab die Gastgeschenke jetzt endlich alle beisammen, in der Postbank hab ich endlich mein Sparkonto beantragt & heute sogar gleich die Karte bekommen. Jetzt muss noch mein Laptop wieder in Gang gesetzt werden & ich muss mich ENDLICH mal entscheiden, welche Koffer bzw Taschen ich mitnehm & va. .. WELCHE KLAMOTTEN! :D  Schlimm, sag ich euch. Für eine Woche zu packen um mal kurz in den Urlaub zu fliegen, ist ja schon immer nicht so leicht. Jetzt packt mal für 10 Monate!! Ganz ganz schlimm :D Eigtl fast gar nicht zu schaffen. Dann muss ich noch zum Friseur, damit ich in den USA nicht gleich wieder hin muss & beim Zahnarzt muss ich auch noch vorbei & für die Versicherung etwas holen :b

Ja (: die Fluginfo's schreib ich euch das nächste mal, ich hab sie jetzt leider nicht da.

 So, dann bis spätestens in einer Woche. 

Surprise, Surprise !

Samstag, 24.07.2010

Jaaa .. endlich kann ich wieder etwas berichten ! (:

 Gestern hatte ich meine Abschlussfeier in meiner Schule. Als wir Zeugnisse bekommen hatten & alles fertig war, hab ich ein rießen Blumenstraußgesteck von meiner Mum bekommen in den USA-Farben & mit Sternen wie die Flagge eben "Stars & Stripes" & Dollarscheine waren auch dazwischen gelegen. & ein Umschlag war dabei. Den sollte ich aufmachen & ja .. SURPRISE! Ich dachte ich würde am 15. von Frankfurt ab nach Amsterdam fliegen, da umsteigen & dann weiter nach Minneapolis. TZ :D Falsch gedacht. Meine Mum hat heimlich das New York-Paket von meiner Organisation dazu gebucht. Das bedeutet, ich fliege jetzt am 11.8. mit ganz vielen anderen nach New York, verbring da 3 Tage & flieg dann weiter nach Chicago, steig da um & flieg dann nach Minneapolis weiter. Ich bin sooooo glücklich! (: Ich wollte das unbedingt machen & jetzt darf ich das auch. & am tollsten ist, das bei dieser Gruppe 3 Personen mitgehen, die ich schon kenne. bzw 2 Personen von meinem Vorbereitungstreffen, nämlich den Philipp, den ich super gern habe & die Anna, die einfach klasse ist! :D & dann NATÜRLICH, nicht zu vergessen meine Gasthalbschwester die Isi ! (: Wir fliegen gemeinsam hin & verbringen unser Jahr praktisch auch gemeinsam. Sie ist nämlich bei dem Exmann meiner Gastmutter & da werden wir uns auch sehen. Einfach nur super!

Ich bin total glücklich momentan & die Aufregung wird immer größer, weil es jetzt nur noch 18 (!!) Tage sind ... 18 !! Ich find das unglaublich & kann immer noch nicht fassen, das ich in 18 Tagen in einem anderen Land leben werde. & das für 10 Monate! (: 

So .. ich hör wieder auf. Wollte das nur kurz berichten!

Am Dienstag hab ich übrigens meinen Botschaftstermin - also: Daumen drücken! ;D 

Vorfreude

Dienstag, 06.07.2010

Jaa .. das Vorbereitungstreffen in Suttgart ist jetzt seit .. 2 Wochen glaub ich .. um. & es war einfach nur gigantisch! (: Was wir alles erfahren haben, gemacht haben, der Ausflug in die Stadt & der Karaoke-Abend .. & natürlich die Leute, die ich kennengelernt hab. Einfach super alles! Hätte nie gedacht, dass man sich so schnell mit ganz fremden, neuen Leuten verstehen kann & solche Freundschaften entstehen. Mir hat's unheimlich viel gebracht! & jetzt freu ich mich noch viel viel mehr auf mein Auslandsjahr!!! :D

Ja .. am 27.7. hab ich jetzt meinen Termin in der Botschaft in Frankfurt für mein Visum. Das wird denke ich die letzte "Hürde" zu meinem Traum (: Obwohl ich das auch noch packen werde :D

Mh, was gibt's sonst noch zu berichten? Eigtl sehr wenig .. Wollte nur mal was vom Vorbereitungstreffen erzählen. & nicht wundern wegen dem vorherigen Eintrag.. ich hab den von meinem alten Blog einfach kopiert & hier eingefügt. Bin in meinen alten Blog nicht mehr reingekommen & konnte somit auch nichts mehr schreiben, drum hab ich jetzt diesen hier!

Ok, das war's für heute schon wieder.

Bald muss ich mir mal Gedanken ums Kofferpacken machen. *angst?*

Erster richtiger Eintrag :D

Sonntag, 04.07.2010

Aaaalso, da ich sowas echt noch niee gemacht habe & mich auch noch nicht wirklich auskenn, probier ich das hier jetzt mal mit dem ersten Eintrag auf meinem Auslandsblog.

Ja, ich hab heute diese Seite erstellt, weil ich mir gedachte habe, das die Gruppe im Schuelervz einfach nicht ausreicht. Es könnten ja auch dann nur die, da auch angemeldet & in der Gruppe sind die Beiträge lesen & Foto's anschaun. Das wäre ja doch schade (;

 Mh .. was soll ich nun schreiben? Das ich für 10 Monate in die USA gehe, haben wohl die meisten schon mitbekommen. Ich komme in den Staat Minnesota, Stadt Minneapolis & meine Schule wird die South High School of Minneapolis sein. Neben der kleinen deutschen Jana werden noch 2600 andere Schüler das Schulsemester meistern. Was mich wirklich schlucken lässt :D Wenn ich dran denk, das auf meiner jetzigen Schule ca 600-700 Schüler sind?? & selbst bei denen denk ich mir sooo oft "Mein Gott...die gehören doch gar nicht auf unsere Schule?! WER IST DAS?" :D Das wird glaube ich schon eine große Herausforderung. Aber es haben mir 2 total zugeredet, die das selbe im nächsten Jahr geplant haben wie ich. Danke nochmal an Caro & Anna für das Zureden (:

Mit meiner Gastmama hab ich eigtl recht viel Kontakt. Wir schreiben uns regelmäßig E-Mails & vielleicht klappts ja doch mal, trotz Zeitverschiebung von 6 Stunden, zu telefonieren. Ich hab außerdem noch 2 Gastgeschwister (: Einen Bruder namens Joshua (wie mein richtiger Bruder auch; Zufall? (: ..) & eine Schwester namens Katelyn. Bin gespannt wie sie alle so sind aber ich freu mich tierisch drauf.

Worauf ich mich jetzt vorher aber freu, ist das Vorbereitungstreffen, das nächste Woche von Freitag bis Sonntag in Stuttgart stattfindet!!!! (: Ich bin super aufgeregt, weil wir insgesamt 78 junge Leute sind, die ihr nächstes Jahr im Ausland verbringen werden. Aber nicht alle in den USA, sondern auch noch in England, Kanada, Argentinien, Frankreich, Australien, Neuseeland & Japan. Ach ich freu mich total auf das Wochenende, bin gespannt wie die von meiner Organisation AYUSA so sind & auch die andere in meinem Alter, die wahrscheinlich auch so denken wie ich heute (: ICH FREU MICH SOOOO! Bin gespannt was wir so gesagt bekommen.

 Gut, ich glaub, für den ersten Eintrag ist das schon zu viel :D Aber das ist mir egal .. ich hoffe, das auch irgendjemand meine ganzen Bemühungen liest (;

Ok, bis zum nächsten Eintrag, macht's gut. Eure Jana! (:

Erster Eintrag

Sonntag, 04.07.2010

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.